Vereinsfahrt in den Spreewald – Bilder online!

7. Juli 2013

Im Juni führte der KSV Niesig eine Vereinsfahrt in den Spreewald durch.

Vollbesetzt und mit guter Laune geladen, startete am frühen Morgen der Reisebus in Niesig  Richtung Autobahn mit der Zielrichtung Spreewald.

Nach einigen Kilometern Fahrtstrecke und der Bekanntgabe der Programmpunkte war schon im Bus eine tolle Stimmung, da durch den Vereinsvorsitzenden Michael Schöbeck alles perfekt vorbereitet und organisiert war.

Erste Station auf dem Anreiseweg war die Stadt Augustusburg. Sie ist eine Stadt in der Mitte von Sachsen und ist benannt nach dem weithin sichtbaren und landschaftsbeherrschenden

Schloss Augustusburg, einem ehemaligen Jagdschloss der sächsischen Kurfürsten.

In dem Schloss bestand nun die Möglichkeit Erfrischungen zu sich zu nehmen oder verschiedene Museen zu besuchen. Einige ließen es sich nicht entgehen, die vielen tollen Motorräder der verschiedensten vergangenen Zeitabschnitte im Motorradmuseum zu betrachten.

Nach erfolgter Stärkung ging es nun weiter in Richtung Burg ( in der Nähe von Cottbus ). Hier bezogen wir im Hotel „Zum Leineweber“ unsere Zimmer. Ein gemütlicher, geselliger Abend rundete den Tag ab.

Am nächsten Tag stand Lübbenau die „Gurkenstadt“ auf dem Tagesprogramm.

Erwähnt sei, dass zum Zeitpunkt der Vereinsfahrt das Hochwasser in Sachsen herrschte.

Leider konnten die geplanten Kahnfahrten in Lübbenau nicht stattfinden, da von den verantwortlichen Behörden die „Kahnfahrt“ für dieses Wochenende  untersagt wurde.

Grund dafür war die hohe Fliesgeschwindigkeit des Wassers in den Kanälen.

Aber auch hierdurch ließen wir uns nicht die Laune verderben und die Zeit war kurzweilig.

Nach einer Rundfahrt mit der ortsansässigen „Bimmelbahn“ wurde das Gurkenmuseum besucht und man konnte die ersten Spreewaldgurken und auch einen Speziallikör der Region probieren.

Im Anschluss konnte jeder seine „Mitbringsel“ und sein Gurkenvorrat einkaufen.

Zurück am Übernachtungsort wurde nach einem gemeinsamen Abendessen die nähere Umgebung erkundet und unsicher gemacht.

In einer Bikerkneipe trafen sich jedoch viele wieder und es wurde ein spontaner lustiger Abend, der mit gemeinsamen Tanzen und Gesangseinlagen in den frühen Morgenstunden endete.

Leider stand nun auch am nächsten Morgen schon wieder der Heimweg an. Vereinbart war ein kurzer Stopp zwecks Einkaufsbummel auf einem Markt im nahe gelegenen polnischen Städtchen Guben.

Nachdem alle mit Rauchwaren und T-Shirts eingedeckt waren, fuhren wir nach Hause.

Eine tolle Busfahrt mit „Gesängen“ und lustigen Trinksprüchen endete in den Abendstunden wieder in Niesig.

So schnell gehen gemütliche Stunden vorüber und uns bleibt nur dem Organisator „Erny“ Danke zu sagen.

Wir freuen uns schon auf nächste Jahr …

Bilder der schönen Fahrt finden sie hier!

¬ Neuigkeiten rund um den KSV

Hinterlasse einen Kommentar